Seebestattungen auf Malta

Seebestattungen im Mittelmeer

Ab dem 09. Juli 2017 bieten wir Seebestattungen vor der Insel Malta an. Wenn Sie den Wunsch nach einer Seebestattung vor Malta haben, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.

Für eine Bestattung auf See ist eine schriftliche Willenserklärung erforderlich. Sollte diese bei einem Sterbefalls nicht vorliegen, kann sie auch durch die Angehörigen abgegeben werden.

Der Ablauf einer Seebestattung

SeebestattungenDer Bestatter ihres Vertrauens bespricht mit Ihnen den Ablauf und veranlasst die Einäscherung. Anschließend wird die Urne mit der Asche des Verstorbenen nach Malta überführt. Dort erfolgt die Umbettung in eine Seeurne. Seeurnen müssen bestimmten gesetzlichen Bestimmungen entsprechen. Es gibt sie in vielen Formen und Gestaltungsarten, Ihr Bestatter hilft Ihnen gerne bei der Auswahl. Zum Beisetzungstermin wird die Urne an Bord des Beisetzungsschiffes gebracht und dort aufgebahrt. Eine dezente Dekoration mit Blumenschmuck ist möglich.

Am Tag der Beisetzung findet sich die Trauergemeinde am Abfahrtshafen ein und wird vom Kapitän begrüßt. Anschließend fährt das Schiff mit der Beflaggung auf Halbmast zur vorgesehenen Beisetzungsposition. Wenn diese erreicht ist, stoppt das Schiff, und der Kapitän hält eine Traueransprache. Diese kann auch von den Angehörigen oder einem Geistlichen gehalten werden. Es können auch persönliche Musikstücke abgespielt werden. Der Kapitän übergibt mit einem seemännischen Zeremoniell die Urne dem Meer, mit der Schiffsglocke werden 8 Glasen geschlagen. Die Urne versinkt im Meer, das Schiff umrundet einmal die Beisetzungsposition und kehrt dann wieder in den Ausgangshafen zurück.

Auf Wunsch unterstützen wir Sie bei der Organisation der Trauerfeier vor Ort und bei der Unterbringung der Trauergäste. Selbstverständlich übernehmen wir die Erledigung aller anfallenden Formalitäten.

Gerne beraten wie Sie ausführlich, wenn Sie eine Seebestattung auf Malta wünschen: Welt-Bestattung.